Entwicklung ist weiter positiv

Eine Menge Arbeit haben die Vorstandsmitglieder des KTCW im letzten (Geschäfts-)Jahr in den Club gesteckt. Doch das hat sich gelohnt, wie man den zahlreichen Mitgliedern auf der Hauptversammlung mitteilte. Vor allem die Mitgliederentwicklung stellt sich sehr positiv dar. Momentan sind es wieder 280 Vereinszugehörige. „Das ist weiterhin eine sehr erfreuliche Entwicklung“, betont Tim Köller, der zweite Vorsitzende des KTCW, „so sind wir zurzeit wieder der zweitgrößte Tennisverein in Kassel.“

Damit sich diese positive Zahlen auch auf das Clubleben auswirken, gibt es viele Ideen, die nach und nach umgesetzt werden. „Diese Entwicklung soll sich auch auf den Plätzen wiederfinden“, sagt KTCW-Vorsitzender Prof. Dr. Michael Eisfeld. So gibt es mittwochs wieder ein Angebot auf Platz 8. Das ist nicht nur für die vielen Kinder und Jugendlichen gedacht, sondern auch für die Erwachsenen. Ob Pizza oder Flammkuchen, Wasser oder auch ein Bierchen – der Erlös geht direkt in die Jugendarbeit des KTCW. Gemeinsam Spaß haben steht dabei im Vordergrund. Angedacht ist auch ein Patensystem von erwachsenen und gestandenen Tennisspielern für die Jugendlichen.

Auch die finanzielle Entwicklung des Clubs ist trotz der vielen großen Investitionen in die Anlage in den letzten Jahren inzwischen wieder gut, wie Finanzvorstand Dr. Wolfgang Schäfer berichtete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.