BRATWURST UND GETRÄNKE ALS DANKESCHÖN

Für die Mitglieder des KTC Bad Wilhelmshöhe 1896 hatte der Vorstand bei der diesjährigen Hauptversammlung eine kleine Überraschung parat. Als Dankeschön dafür, dass sie auch in Zeiten von Corona und nicht immer einfachen Bedingungen dem Club die Treue halten, gab es im Anschluss an die Versammlung Bratwürste und Getränke.
Die Mitgliederversammlung fand coronakonform auch diesmal im Freien auf der Haupttribüne statt.
Der erste Vorsitzende Prof. Dr. Michael Eisfeld hob in seinem Bericht vor allem die Sanierung von Platz 2 und die Einrichtung der neuen Geschäftsstelle als wichtige Ereignisse vor. Die Feier zum 125-jährigen Bestehen des Vereins, die eigentlich in diesem Jubiläumsjahr durchgeführt werden sollte, wird, so verprach er, im kommenden Jahr im Rahmen der Wilhelmshöhe Open 2022 nachgeholt. Mit aktuell 346 Mitgliedern ist der KTCW auf einem sehr guten Kurs.
Sehr erfreulich, berichtete Jugendwartin Nina Kollmar, ist die Entwicklung im Nachwuchs. Fast 150 Kinder und Jugendliche sind im KTCW, davon 100 aktiv im Training beziehungsweise in den Jugendmannschaften. Die drei Tenniscamps waren mit insgesamt fast 50 Kindern nahezu ausgebucht, auch die Ballschule erfreut sich großer Beliebtheit.
Sportlich läuft es bei den gemeldeten Teams des Vereins gut, wie Sportwart Hendrik Meier vermelden konnte. Die erste Herrenmannschaft steht vor dem Aufstieg in die Verbandsliga.
Die finanziell Situation habe sich ebenfalls erfreulich entwickelt, betonte Finanzvorstand Dr. Wolfgang Schäfer. Eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge war dennoch längst überfällig. Die Versammlung folgte dem Vorschlag des Vorstandes und beschloss, die Beiträge zum ersten Mal seit 15 Jahren leicht anzuheben.
Für 25-jährige Mitgliedschaft im KTCW erhielten Christine Otte-Engelmann, Wilhelmshöhe Open-Turnierdirektor Dr. Eberhard Engelmann, Karl Bolzmann und Peter Schäfer die Silberne Vereinsnadel.

Nach vielen Fakten klang die Mitgliederversammlung bei Bratwurst und Getränken in lockerem Rahmen aus und dabei wurde wieder deutlich, was den KTCW auszeichnet: TENNIS.FÜR.ALLE.

Foto oben:
Club-Vorsitzender Prof. Dr. Michael Eisfeld (rechts) ehrte (v.r.) Christine Otte-Engelmann, Dr. Eberhard Engelmann und Karl Bolzmann für 25-Mitgliedschaft im Club. 
Foto unten:
Peter und Wolfgang als „Grillmeister“. Danke an sie, an Jan-Philipp, Thorsten und die anderen, die mitgeholfen haben.
Fotos: Dieter Schachtschneider

Herzlichen Dank an die Hospitalskellerei und die Fliegenden Köche für die freundliche Unterstützung der Veranstaltung.

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.